Wir in   Mexico

Coban

Von Rio Dulce ging es in einer 7-Stunden Fahrt nach Coban. Eigentlich waren nur um die 300 Km zu bewältigen, aber nachdem die Busse in die wir einstiegen immer kleiner wurden, dafür die Fahrgastdichte immer höher (ein Minibus mit 8 Sitzplätzen, aber 25 Personen), kamen wir ziemlich erschöpft in Coban an. Das war aber nur unsere Zwischenstation nach Semuc Champey, den Naturpools die auf den Bildern zu sehen sind. Also in den nächsten Minibus, und die letzte Stunde ging es dann auf der Ladefläche eines Pickups über die holprigsten Straßen des Urlaubs. In Semuc Champey selbst hatten wir eine hübsche Unterkunft, sogar mit Strom von 18:00 bis 22:00 Uhr, und die Pools waren von dort aus in 5 Minuten zu erlaufen. Die Bilder von oben enstanden übrigens nach einem 1 1/2 stündigen, unfreiwilligen Fußmarsch bei wahnsinnig schwüler Hitze, da wir beide auf dem Wegweiser 15 Minuten und nicht 1 Stunde 15 Minuten gelesen hatten. Also bitte entsprechend würdigen!


Zurück zur Karte

Coban
Coban
Coban
Coban
Coban
Coban
Coban
Coban
Coban